SWADE Charaktere

Angela
Ein Straßenkind, das sich besonders dadurch auszeichnet, dass es davonläuft, sobald die Situation brenzlig wird, und dabei auch steile Wände und unwegsamstes Gelände überwindet.
Mit der Zeit hat es sich zu einer Meisterin mit der Steinschleuder entwickelt, die von Dächern herab zielsicher Steine auf Feinde feuert.
Anselm nahm sie unter seine Fittiche, um ihr ein bewusstes Verständnis für ihre natürliche magische Begabung zu lehren.

Anselm
Ein Priester und überzeugter Pazifist, der keinem lebenden, denkenden Wesen ein Leid zufügen würde. Unterstützt die Gefährten durch seine Gebete und ausgefeilte Rhetorik. Durch die Zerstörung der Kathedrale selbst obdachlos geworden, hat er noch immer Beziehungen zu Angehörigen der Kirche, die er nutzen kann.

Aymon
Ein elfischer Off...

Read More

Beschreibung von Angkash

Angkash Dwin‘Raheal, so sein voller Name, ist ein Elf beinahe durchschnittlichster Statur – lediglich noch etwas schmächtiger. Er misst etwa 1 Meter 75, bei geschätzten 55 kg an Gewicht. Von seiner Sprechmelodie und Ausdrucksweise würde er gut in das stereotypische Bild eines gebildeten, leicht arroganten Hochelfen passen. Doch fehlt ihm eindeutig die ihnen nachgesagte Kühle. Wie auch manchmal, die von einem so langlebigen Volk erwartete Weisheit, was sich gelegentlich in seinen unangebrachten Kommentaren, oder gar impulsiven Taten zeigt. So mag er in einem Augenblick strategisch und überlegt argumentieren und gleich im Nächsten sehr kindisch sein; was er dann, begleitet von einem frechen, verschmitzten Lächeln, überaus genießt...

Read More

Vierter Brief von Livia an Tarquinia

Livia Portia an Tarquinia Portia, Baronin von Sarsina:

Dieser Brief wird kurz, da wir uns umgehend auf die Reise nach Bögenhafen machen werden. Ich lege ihn zu meinem vorherigen, in dem ich die hiesige Kultur beschreibe.

Ich danke dir für das Öl, das Garum, das Salz und das Buch. Alles ist gut angekommen. Ein Zauberbuch musst du nicht besorgen.

Ist deine Reise zu Scaurus Rex gut verlaufen? Lass dich nicht von dem alten Fuchs ins Boxhorn jagen. Er poltert gern rum, aber wenn man ihm paroli bietet, respektiert er einen.

Auf deinen zweiten Brief antworte ich später. Wir haben eine wichtige Aufgabe zu erfüllen, von der ich dir gern berichte, wenn wir sie abgeschlossen haben.

Ave atque vale.

Livia Portia.

Read More

Beschreibung Malena

Malena ist eine junge, menschliche Frau in der Mitte ihrer Zwanziger. Sie ist mit ihren 1,62 ehr klein, doch von stämmiger Statur. Ihre Haut ist sonnengebräunt, die Hände weisen deutliche Schwielen auf. Sie hat ein freundliches, ehr derbes Gesicht, dessen Lippen fast immer zu einem Lächeln bereit sind und in ihren grünlich braunen Augen glimmt häufig eine für ihr Alter ungewöhnliche Ruhe und Sicherheit. Diese verlässt sie allerdings schlagartig in Gegenwart von Personen von Stand, in welcher sie zu fahrigen Gesten neigt und den Kopf zwischen die Schultern zieht. Überhaupt zeugen ihre schweren Schritte und ehr ruppigen, fast linkischen Bewegungen von wenig Eleganz...

Read More

Vierter Bericht: Von den grausamen Todesfällen in der Stadt Bögenhafen und der erstaunlichen Gleichgültigkeit seiner Bürger

An Ihre Excellencen Berater Ihrer Königlichen Hoheit,

persönliche Angelegenheiten meiner aus dem Auftrag in Dunkeltann bekannten Vertrauten haben uns veranlasst, die Stadt Bögenhafen aufzusuchen. Ich kann berichten, dass durch den jährlichen Frühlingsmarkt die Mauern im Südosten von einer großen Ansammlung an Zelten und Volk umgeben sind, so wie auch im Inneren dichtes Treiben herrscht. Die Stadt und ihr Umland mögen gegenwärtig sicherlich die doppelte Menge an Menschen, Elfen, Zwergen, Halblingen und sonstiger Kreaturen beherbergen, als dies zu anderen Zeiten der Fall ist. Trotz des Andrangs gelang es uns, ein Quartier zu ergattern, das in der Nähe der Werft gelegen nicht allzu viel Aufmerksamkeit erregen sollte...

Read More

Beschreibung Fikor van Uberwald

Fikor van Uberwald wurde vor fast 30 Jahren im Fürstentum Silverdale geboren und hat sich bereits als Jugendlicher dort als menschlicher Spurenleser und Jäger verdingt.
Er ist mit seinen 1 Meter 65 mittelgroß und seine unter 70 Kilogramm Körpergewicht wölben seinen ehemals grünen, mittlerweile durch braune Flecken und geflickte Risse stark strapaziertenWaffenrock kaum aus, obwohl er darunter sogar eine verstärkte Lederrüstung trägt. Sein dunkelblondes Haar trägt er schulterlang, ein gepflegter, kurzgehaltener Vollbart verdeckt einige seiner Narben, welche er sich beim Jagen im Wald und Dschungel über die Jahre zugezogen hat. Seine Hand ist grundsätzlich hell, aber wettergegerbt da er so manche Tage und Nächte als Fährtenleser in der Natur verbracht hat.
Seine braunen Augen si...

Read More

Beschreibung Livia Portia

Livia Portia ist eine menschliche Frau, groß und breitschultrig. Sie ist bereits Anfang 40 und sieht auch so aus. In ihrem dunklen Haar finden sich die ersten grauen Haare und ihre ebenfalls dunklen Augen sind von Fältchen umrahmt. Das Haar trägt sie zu einem Zopf geflochten, der seitlich auf ihrer Schulter liegt. Der Ausdruck ihrer Augen ist wachsam. Sie macht den Eindruck, als würde sie ihre Umgebung permanent auf Schwachstellen analysieren. Ihre Waffen und die Rüstung, die sie trägt, haben schon einige Kampfhandlungen gesehen. Sie trägt einen Tabard mit einem großen Lux-Symbol. Ihr großer Schild trägt das Lux-Symbol ebenfalls, darunter das Wappen von Sarsina, einen Dachs. Livias Körpersprache ist gelassen und entspannt, es sei denn, ein Kampf steht bevor.

Read More

Dritter Brief von Livia an Tarquinia

Livia Portia an Tarquinia Portia, Baronin von Sarsina:

Wie in meinem vorherigen Brief angekündigt, hier einige Eindrücke, die ich von der nördlichen Kultur gewonnen habe. Wir werden im Frühling wieder auf Abenteuer ausziehen, jedoch im Tal von Parabor bleiben. Ich hinterlasse diesen Brief, sodass er verschickt wird, sobald der Pass wieder passierbar ist.

In meinem vorigen Brief hatte ich ja schon erwähnt, dass Olivenöl hier weitgehend unbekannt ist. Es liegt am Klima. Kein Olivenbaum würde den langen schneereichen Winter überstehen, weswegen man auf das Schweinefett ausweicht. Es wird viel Brot gegessen, auch viel Fleisch, wieder zumeist Schwein. Ich habe mich nach einigen unserer Delikatessen erkundigt, war aber nicht erfolgreich...

Read More

Zweiter Brief von Livia an Tarquinia

Livia Portia an Tarquinia Portia, Baronin von Sarsina:

Ich bin weiterhin am Leben und auf Abenteuersuche. Bannon geht es gut und sein Brief ist diesem beigefügt. Wir befinden uns wieder in Silverdale. Wie ich erwähnte, haben wir Jagd auf einen Vampir gemacht. Dieser stellte sich als Avatar eines Totengottes von der anderen Seite des Meeres heraus. Er machte Jagd auf den Magier, mit dem ich momentan reise, da dieser ein Amulett des Totengottes von dort mitgenommen hatte. Er hatte leider Gelegenheit, einiges Unheil anzurichten, bevor wir ihn töteten. Zuletzt verwandelte er sich in ein fligendes Monster, dass meine Gefährten als ein Abbild des Totengottes beschrieben. Er starb jedoch wie alles andere auch.

Soweit zu meinen Neuigkeiten...

Read More

Erster Brief von Livia an Tarquinia

Livia Portia an Tarquinia Portia, Baronin von Sarsina:

Ich bin weiterhin am Leben und auf Abenteuersuche. Bannon geht es gut. Er hat euch selbst geschrieben und ich schicke diese beiden Briefe zusammen. Derzeit befinde ich mich in Silverdale auf der Jagd auf einen Vampir. Er ist den Abenteurern, denen ich mich angeschlossen habe, über den Ozean gefolgt. Ich weiß noch nicht, warum. Sollte ich es herausfinden, bevor er stirbt, teile ich es dir gerne mit.

Zunächst eine Bitte: schicke sechs Amphoren mit gutem Olivenöl sowie sechs Amphoren mit Jahrgangsgarum, dazu sechs Kisten mit Meersalz nach Parabor, zu Händen Malena, Priesterin der Igna. Es wird hier primär mit Schweinefett gekocht. Gewürze scheinen großteils unbekannt zu sein und das hiesige Salz kommt aus dem Bergbau...

Read More